Georg-Lechner-Biermuseum

Geschichte und Leidenschaft

img-3

Er schläft im Fass und lebt im Museum – Georg Lechner. Seine Wohnung erstreckt sich auf drei Etagen mit über 300 Quadratmetern und beinhaltet eine beachtliche Sammlung an historischen Brauereikrügen, Relief-Bierflaschen, Emaille-Schildern, Etiketten und sämtliche Ausgaben einer Brauereifachzeitschrift ab dem Jahre 1884. Das Georg-Lechner-Biermuseum macht die Geschichte des Brauwesens erlebbar. Die Vergangenheit von über 500 ehemaligen, aber auch noch aktiven Brauereien aus Westfalen wird durch Lechner-Schorsch lebendig und ist auf verschiedenen Tafeln, nach Städten und Landkreisen geordnet, aufgearbeitet. Sogar das originale Sudwerk aus dem Jahre 1900 kann über den Transmissionsantrieb zum Leben erweckt werden.

Das Georg-Lechner-Biermuseum ist täglich ab 11 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 1 Euro.